NDM U 14

U14-Volleyballer des Rehnaer SV sind Norddeutscher Meister

Eigentlich hatte ich hier wirklich mit einer Medaille gerechnet, denn ich wusste: meine Jungs sind SEHR gut. Aber dass es dann wirklich die Goldene wird -  das war für mich zwar nicht überraschend  (Grund siehe oben), aber doch  ein super super großes Ding, v.a. wenn man bedenkt, dass die  SSC-Spieler  in der Finalrunde schon Matchball gegen uns hatten.. Aber  lest selbst  (mein Artikel an die SVZ - ganz leicht verändert von mir):

Eine Glanzleistung vollbrachten am Wochenende unsere 11-13jährigen Volleyballer  bei den Norddeutschen Meisterschaften der U 14 männlich (Jahrgang 1995 und jünger) in Schwerin. Mit der Goldmedaille geschmückt verließen sie am Sonntagnachmittag glücklich die Sporthalle des Schweriner Fridericianums.

 9 Mannschaften aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern hatten sich als Erst-bis Drittplatzierte der jeweiligen Landesmeisterschaften qualifiziert und rangen an 2 Wettkampftagen um den Meistertitel.
Bereits in der Vorrunde am Sonnabend konnten Thomas, Freddy, Marten, Ludwig und Malte auftrumpfen. Als Landesmeister M-V setzten sich die Rehnaer in ihrer Staffel mit klaren 2:0-Siegen gegen den Hamburger Vizelandesmeister Niendorfer TSV (9;13) und Nachrücker (Hamburgs Drittplatzierter Eckernförder MTV hatte abgesagt) Schweriner SC 2 (6;15) durch. Als Staffelsieger waren sie damit bereits in der zweiten Zwischenrunde. In der ersten Zwischenrunde spielten im Überkreuzvergleich Staffelzweite gegen Staffeldritte. Die Rehnaer trafen als Nächstes auf den Sieger des Spiels PSV Eutin – TSV Husum (beide Schleswig-Holstein) Die Rehnaer nutzten die Spielpause, um ihren nächsten Gegner sehr genau zu beobachten. Mit einem knappen 2:1 gewannen die Eutiner. Nun musste also der RSV gegen den Landesmeister Schleswig-Holsteins ran. Alle prophezeiten ein schwieriges Spiel mit ungewissem Ausgang, denn die Eutiner hatten bisher sehr gute Spiele abgeliefert. Aber Thomas, Marten und Freddy spielten sich – kräftig angefeuert von den mitgereisten Eltern und Auswechselspielern – in einen wahren Rausch. Mit einer ganz starken spielerischen Leistung zermürbten sie ihren Gegner und ließen den Jungen auf der anderen Netzseite fast keine Chance. So kam es zu einem – in dieser Höhe eigentlich nicht erwarteten – deutlichen Sieg der Klosterstädter (25:9 und 25:13). Die Jungen konnten nun jubeln, denn damit war die Endrunde um Platz 1-3 erreicht. Ebenfalls durchgesetzt und damit für die Spiele um Platz 1-3 qualifiziert hatten sich in ihren Zwischenrundenspielen der Schweriner SC gegen SV Warnemünde und VfL Geesthacht gegen Niendorfer MTV.

Die Endspiele und ebenfalls alle Platzierungsspiele fanden am Sonntag statt. Hochmotiviert starteten die Rehnaer in ihr erstes Finalspiel gegen VfL Geesthacht. Zwar konnte sich der RSV über 8:5, 14:9 und 18:13 absetzen, aber Geesthacht nutzte eine kurze Krise der Gegner aus und kämpfte sich zum 19:19 heran. Eine Auszeit musste her; anschließend fanden die Rehnaer Jungen zurück zu ihrem überragenden Spiel und ließen keinen gegnerischen Punkt mehr zu. Der 2.Satz ging dann wieder deutlich an das Rehnaer Team (25:16), die mit ihrer starken kämpferischen und spielerischen Leistung auch diesen Gegner schier zum Verzweifeln brachten.

Nun folgte das nächste Finalrundenspiel RSV – Schweriner SC. Für die Rehnaer war die Konstellation klar: gewinnen sie das Spiel, sind sie Norddeutscher Meister. Also musste der Sieg her!!! Doch es wurde ein ganz spannendes, schweres und überaus hochklassiges Spiel. Die Schweriner Volleyballer dieses Jahrgangs hatten ihre Rehnaer Gegner in den letzten 3 Jahren nie besiegen können (Thomas, Marten und Freddy sind 3 Jahre hintereinander Landesmeister und Pokalsieger geworden!), aber ausgerechnet diesmal wäre es fast soweit gewesen… So ging es zu Beginn des ersten Satzes immer dicht an dicht, allerdings immer mit kleinem Punktevorteil für den SSC. Beim 11:16 nahmen die Rehnaer eine Auszeit, und die Trainerin gab den Jungs einige taktische Tipps. Diese setzten sie auch prima um, holten Punkt um Punkt auf und hatten beim 21:21 den SSC endlich eingeholt. Doch ganz knapp ging der Satz trotzdem verloren (23:25). Im 2.Satz waren die Vorzeichen etwas besser, Rehna führte 7:4, 12:9. Doch der SSC holte wieder auf, und vom 13:13 bis zum 23:23 wechselte es immer nur um 1 Punkt hin und her. Und plötzlich stand es 23:24 und Schwerin hatte Matchball. Doch die Rehnaer zeigten eine Wahnsinns-Nervenstärke und wehrten diesen ab zum 24:24. Ein harter Angriffsschlag von Thomas führte endlich zum Satzball für Rehna. Doch Schwerin wehrte ab und schaffte auch noch einen 2.Punkt. Wieder Matchball für Schwerin, aber deren Angriff landete weit im Aus. Rehna machte durch einen kurz hinters Netz gelegten Ball einen weiteren Punkt und verwandelte durch einen Blockpunkt den Satzball zum 28:26.

Damit war wieder alles offen, der Tiebreak musste entscheiden. Und den hatten die Rehnaer im Griff. Einen kleinen Vorsprung bauten die Jungs immer weiter aus (10:4!). Schließlich stand es 15:11 für den RSV und der Jubel kannte keine Grenzen. Eine hervorragende Mannschaftsleistung hatten die jungen Rehnaer Volleyballer da abgeliefert und zeigten sich als würdiger Norddeutscher Meister.

 

Das letzte Spiel der Finalrunde  - hier ging es nun um den Vizemeister – gewann der Schweriner SC gegen Geesthacht 2:0. Damit sind die Mecklenburger U14 - Volleyballer die Besten Norddeutschlands, und der SV Warnemünde komplettierte mit dem 5.Platz die Spitzenstellung eindrucksvoll.

 

Norddeutscher Meister wurden: Thomas Fickel, Freddy Kähler, Marten Oberpichler, Ludwig Oldenburg, Malte Oberpichler.

 

Ergebnisse der NDM U14 männlich:

 

  1. Rehnaer SV
  2. Schweriner SC
  3. VfL Geesthacht
  4. PSV Eutin
  5. SV Warnemünde
  6. Niendorfer TSV
  7. TSV Husum
  8. Schweriner SC II
  9. SC Strande

 

 v.l. Thomas Fickel, Ludwig Oldenburg, Malte Oberpichler, Freddy Kähler, Marten Oberpichler

Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"

Termine

 

26.11. LPV U14 in Ludwigslust

9.12. LPF U16 in Greifswald

10.12. LPF U20 in Rehna

16.12. LPF U14 in Rehna

+Trainingszeiten+

 

Montag.:
15:30 -17:30 Uhr:
U12-U18
U16-U18 bis 17:45 Uhr

Freitag.:
14:00-16:00 Uhr:
U12-U18

letzte Ergebnisse

 
U13 LPV: 6.Platz
U16 LPV: 3.Platz

Ergebnisspiegel

 

Ergebnisse 2016/17

NDM
U14: nicht angetreten
U13: 4.Platz

Landesmeisterschaften
U18: 4.Platz
U16: 3.Platz
U14: 2.Platz

U13: 2.Platz

Landespokal
U18: 4.Platz
U16: 2.Platz
U14: 2.Platz
U13: 2.Platz
U12: 3.Platz


Ergebnisse 2015/16

NDM
U16: 4.Platz
U14: 3. Platz
U13:   4.Platz

Landesmeisterschaften
U16: 2.Platz
U14: 2.Platz

U13: 2.Platz
U12: 2.Platz

Landespokal
U16: 2.Platz
U14: 2.Platz
U13: 2.Platz
U12: 3.Platz


Ergebnisse 2014/15

NDM
U14: 4.Platz
U13: 7.Platz

Landesmeisterschaften
U18: 4.Platz
U16: 4.Platz
U14: 2.Platz
U13: 3.Platz
U12: 2.Platz

Landespokal
U16: 3.Platz
U14: 3.Platz
U13: 5.Platz
U12: 2.Platz

Ergebnisse 2013/14

LM Beach
U19: 1.Platz

NDM
U20: 5.Platz
U16: 5.Platz
U14: 3.Platz
U13: 4.Platz

Landesmeisterschaften
U20: 2.Platz
U16: 2.Platz
U14: 2.Platz
U13: 3.Platz
U12: 4.Platz

Landespokal
U20: 1.Platz
U16: 2.Platz
U14: 2.Platz
U13: 4.Platz


Ergebnisse 2012/13

NDM
U18: 3.Platz
U16: 6.Platz
U14: 6.Platz
U13: 3.Platz

Landesmeisterschaften
U18: 2.Platz
U16: 2.Platz
U14: 3.Platz
U13: 2.Platz
U12: 5.Platz

Landespokal
U18: 2.Platz
U16: 2.Platz
U14: 5.Platz
U13: 2.Platz
U12: 5.Platz

Ergebnisse 2011/12

NDM
U18: 3.Platz
U16: 6.Platz

Landesmeisterschaften
U18: 2.Platz
U16: 2.Platz
U14: 3.Platz
U13: 5.Platz
U12: 4.Platz

Landespokal
U18: 2.Platz
U14: 5.Platz
U16: 2.Platz
U12: 3.Platz

Ergebnisse 2010/11

Beach-LM
U17: 1.Platz
U16: 3.Platz

NDM
U14: 5.Platz
U16: 4.Platz
U18: 6.Platz

Landesmeisterschaften
U14: 3.Platz
U16: 2.Platz
U18: 2.Platz

Landespokal
U20: 2.Platz
U18: 2.Platz
U16: 2.Platz
U14: 3.Platz
U13: 4.Platz

Ergebnisse 2009/10

NDM
U16: 2.Platz
U18: 6.Platz

Landesmeisterschaften
U16: 2.Platz
U18: 2.Platz
U14: 4.Platz
U13: 6.Platz

Beach U17
1.+2.Platz

Landespokal
U16: 2.Platz
U18: 2.Platz
U20: 2.Platz
U14: 3.Platz

Ergebnisse 2008/09

WK2+WK3
Regionalsieger
bei "Jugend trainiert"!

Landespokal
1.Platz: U14
3.Platz: U16
5.Platz: U13

Landesmeisterschaften
2.Platz: U18
2.Platz: U14
2.Platz: U16
3.Platz: U13
2.Platz: U12

NDM
U18: 5.Platz
U14: 4.Platz
U16: 4.Platz
U13: 3.Platz

Ergebnisse 2007/08

Landespokal
U18: 3.Platz
U15: 2.Platz
U14: 1.Platz
U13: 2.Platz
U12: 4.Platz

Landesmeisterschaften
U18: 2.Platz
U15: 2.Platz
U14: 1.Platz
U13: 1.Platz
U12: 5.Platz

NDM
U14: 1.Platz
U18: 6.Platz
U15: 7.Platz

 
Es waren schon 279323 Besucher (1237988 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=